AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen

§1 Geltungsbereich

Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten in ihrer jeweils aktuellen Fassung für alle vom Institut angebotenen Leistungen und werden von den Schülern und Erziehungsberechtigten durch die Anmeldung anerkannt. Die AGBs gelten ebenso für zukünftige weitere Kursanmeldungen, ohne dass es dafür einer gesonderten Vereinbarung bedarf.

 

Im System gibt es sowohl Institute der Bildungsmanagement GmbH als auch Franchise-Institute. Der jeweilige Franchisegeber und -nehmer ist auf der Seite des jeweiligen Standortes angegeben. Die Institute vermitteln Nachhilfe- und andere Bildungsangebote von selbstständigen Privat-Lehrern und schaffen eine angenehme Lernatmosphäre. verfolgt das Ziel, Schülerinnen und Schülern die vereinbarten Lernerfolge mit einem individuellen Lernplan zu vermitteln. Dazu sind beim Schüler Ordnung, Pünktlichkeit, Fleiß, Motivation sowie die richtige Lerntechnik und der regelmäßige Besuch der vereinbarten Unterrichtsstunden nötig. Das Nachhilfeinstitut vermittelt in angenehmem Klima die fehlenden Persönlichkeitseigenschaften und Fachwissen - durch motivierte Lehrkräfte und die Betreuung durch die Institutsleitung.

 

§2 Anmeldung bzw. Anforderung weiterer Dienstleistungen

a. Die Anmeldung für Neukunden erfolgt prinzipiell über das Anmeldeformular bzw. "Termin buchen" auf unserer Homepage. Passwörter, die der Nutzer zur Verwendung unseres Online-Accounts erhält, sind geheim zu halten. Sie dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden. Gibt der Nutzer ein Passwort weiter, ohne dass er dazu berechtigt ist, hat er den hierdurch entstandenen Schaden zu ersetzen. Diese Verpflichtung besteht auch nach Beendigung dieses Vertrages fort.

b. Bestehende Kunden können weitere Dienstleistungen problemlos über unsere Homepage anfordern.

 

§3 Qualität unseres Nachhilfeangebots

Alle Lehrkräfte werden an Universitäten, Fachhochschulen oder Pädagogischen Akademien ausgebildet oder verfügen über Erfahrungen im Nachhilfebereich. Bei der Auswahl der Nachhilfelehrer legen wir sowohl auf fachliche als auch auf pädagogische Kompetenzen wert. Im Rahmen eines mündlichen Eignungstests werden die Qualifikationen der Nachhilfelehrer überprüft.

 

§4 Rechtmäßigkeit der Daten

Bei Anmeldung auf unserer Homepage werden alle für eine Vermittlung relevanten Daten aufgenommen. Diese müssen wahrheitsgetreu sein. Die ist ausdrücklich berechtigt, Daten zu erheben, zu verarbeiten, zu speichern und für eigene Zwecke zu nutzen. Wir sind bemüht, die Datensicherheit und den Datenschutz im Rahmen der technischen und rechtlichen Möglichkeiten gegenüber dem Vertragspartner zu gewährleisten, sofern der Vertragspartner seinerseits die von ihm gelieferten Daten in rechtmäßiger Weise erhoben und übermittelt hat.

 

§5 Nutzung unserer Dienstleistungen

Nachdem wir Ihre Nachhilfeanforderung auf ihre Korrektheit überprüft haben, sind wir bemüht, so rasch wie möglich eine geeignete Lehrkraft für Ihr Kind zu finden. XXX Aus organisatorischen Gründen (u.a. um unseriösen Anfragen vorzubeugen) erfolgt die Vermittlung des Lehrpersonals in der Regel nach Einlagen des Kursbeitrages auf unserem Firmenkonto erfolgen. Wir setzen uns danach mit Ihnen in Verbindung, um einen Ersttermin zu vereinbaren. Dies geschieht in der Regel innerhalb weniger Tage. In seltenen Fällen kann es vorkommen, dass wir nicht sofort eine geeignete Lehrkraft zur Verfügung haben. Sollte es uns nicht gelingen, innerhalb einer angemessenen Frist eine Vermittlung zustande zu bringen, so erhalten Sie Ihr Geld selbstverständlich vollständig zurückerstattet.

 

§6 Nachhilfeunterricht

Der Unterricht findet in den Räumlichkeiten eines unserer Nachhilfeinstitutionen, beim zu Hause beim Schüler oder Nachhilfelehrer oder auch Online statt. Der Unterricht erfolgt laut Vereinbarung, die vereinbarte Zeit gilt als bindend.

 

§7 Terminstornierung/verschiebung

Sie können alle gebuchten Termine (ausgenommen Sommerkurse) kostenlos egal aus welchen Grund online in der angegeben Frist vor Unterrichtsbeginn stornieren.

a) Sollte der Schüler einen vereinbarten Termin fernbleiben oder aus unvorhersehbaren Gründen nicht einhalten können, so muss die geplante Unterrichtseinheit in der angegeben Frist vor Beginn abgesagt werden. Eine spätere Absage kann aus organisatorischen Gründen nicht mehr berücksichtigt werden. Sollte es vorkommen, dass unsere Lehrkraft einen vereinbarten Termin nicht wahrnehmen kann, so werden Sie spätestens 24 Stunden vorher telefonisch oder per E-Mail verständigt. Im Bedarfsfall versuchen wir Ihnen gerne einen Ersatzlehrer zur Verfügung zu stellen.

b) Sollte der Schüler - nicht pünktlich zum Unterricht erscheinen können, dann geben Sie uns dies bitte umgehend bekannt, damit der Nachhilfelehrer gegebenenfalls warten kann. Aus organisatorischen Gründen muss die Stunde allerdings pünktlich beendet werden. Sollten wir keine Verständigung erhalten, so wartet der Nachhilfelehrer maximal 15 Minuten. Wenn der Schüler innerhalb dieser Zeit nicht erscheint, verfällt die Stunde. Eine vom Nachhilfelehrer verschuldete Unpünktlichkeit wird selbstverständlich eingearbeitet.

 

§8 Lehrerwechsel

Sollten Schüler oder Eltern egal aus welchen Gründen mit dem Nachhilfelehrer unzufrieden sein, so haben Sie die Möglichkeit den Nachhilfelehrer zu wechseln. In diesem Fall nehmen Sie bitte per E-Mail oder Telefon Kontakt mit uns auf. In der Regel steht für das aktuelle Schuljahr immer der gleiche Nachhilfelehrer zur Verfügung. Aufgrund von Krankheit, Karenz, Jobwechsel, organisatorischen Gründen... kann es jedoch möglich sein, dass ein Lehrertausch unumgänglich ist. Wir bitten um Verständnis.

 

§9 Zahlungsmodalitäten

Die Zahlung erfolgt mittels E-Banking bzw. Erlagschein auf das auf der Rechnung angeführte Firmenkonto. Bei Zahlungsverzug behalten wir uns das Recht vor Mahnspesen zu verrechnen. Die Preise gelten laut Tarif. Es gelten die jeweils aktuellen Preise.

 

 

§12 Erfolgsgarantie

Die Nachhilfelehrer sind bemüht, Ihre Kinder so gut wie möglich zu unterstützen und zu fördern. Bezüglich der schulischen Leistungen des Schülers kann allerdings keine Erfolgsgarantie gegeben werden, da diese nur zu einem gewissen Teil vom Nachilfeunterricht ab. Wir haften daher nicht für weitere schlechte bzw. negative Leistungen des Schülers.

 

§13 Abwerbeverbot

Der Schüler und die Erziehungsberechtigte verpflichtet sich, den von uns vermittelten Nachhilfelehrer nicht für eigene Unterrichtszwecke zu beschäftigen (abzuwerben) oder diesen im Auftrag Dritter zu vermitteln.

 

§14 Gerichtsstand

Wir behalten uns vor, diese AGBs jederzeit zu ändern. Werden einzelne Bestimmungen dieser AGBs aufgrund aktueller Rechtssprechung ganz oder teilweise ungültig, bleiben davon die restlichen Bestimmungen gänzlich unberührt.

Es gilt österreichisches Recht. Gerichtsstand ist Linz.